Magento Features - Marketing & Promotion Tools

Ecommerce bedeutet nicht nur Verkaufen und Versenden sondern, wie bei einem stationären Geschäft auch, Marketing. Dafür stehen verschiedene Werkzeuge bereit, die im Gegensatz zur meisten Offline-Werbung den Vorteil besitzt messbar und zu einem gewissen Teil zuordenbar zu sein.

Naturgemäß fallen hier die Begriffe SEO, für Suchmaschinenoptimierung, SEA, für Suchmaschinenadvertisment, oder Bannerwerbung. Doch neben diesen bekannten Promotion- und Optimierungsmaßnahmen gibt es noch viele kleine Stellschrauben, die das Magento Shopsystem in der CE 1.9 schon standardmäßig bietet.

Dazu gehören unter anderem die unterschiedlichen Produktarten im Shopsystem. Kaum eine Marketingmaßnahme wird so unterschätzt wie die Möglichkeiten der verschieden gelabelten Arten von Produkten. - Erfahren Sie mehr!

Marketing & Promotion Tools (Werkzeuge für Marketing & Promotion)

Kundenspezifische Rabatte

In einem Magento Shop bestehen vielerlei Regelungen, um Rabatte festzulegen. Die Varianten reichen von unterschiedlichen einzelnen Produkten bis hin zu gesamten Attributsets oder Kategorien. Dabei können die Rabatte auch mengenmäßig eingeschränkt oder ausgeweitet werden.

Eine interessante Möglichkeit der Rabattregelung besteht in der Store View Teilung. Dabei kann einem Einzelprodukt, mehrere Shops vorausgesetzt, für jeden einzelnen Store eine unterschiedliche Einstellung des Nachlasses zugewiesen werden.

Abstufbarer Mengenrabatt

Die Rabattregelungen sind sehr vielfältig, neben den Zuweisungen von Einzel- und Sonderrabatten können auch Mengenrabatte hinterlegt werden. Dabei sind diese in zweierlei Hinsicht staffelbar.

Zum einen naturgemäß nach der Kundengruppe. Wenn es sich um Großkunden handelt, wird beispielsweise ein persönlicher Rabatt hinterlegt. Zum anderen sind die Mengenrabatte namensgemäß nach der Anzahl der bestellten Einzelprodukte anlegbar. So sind Rabattstaffelungen möglich, die sich an der Gesamtzahl der im Lager befindlichen Artikel genauso zu statuieren wie eine feste Mengenanzahl.

Spezifische Gutschein-Vergabe

Ähnlich wie die Rabatte, sind auch die Gutschein und Gutscheincodes variabel verteilbar. So kann für den Kauf eines einzelnen Artikels eine solche Vergabe statuiert werden, eine Ausweitung auf die gesamte Kategorie ist ebenso möglich. 

Im Multishop-Modus, also bei mehreren Shops unter einem Administrator, sind verschiedene Coupon-Vergaben möglich, so dass für eine Kategorie oder ein Produkt in dem einen Shop ein Gutschein vergeben wird, in dem anderen dagegen nicht.

Integration von Offline-Gutscheinen

Das Magento System lässt nicht nur die Zuteilung im Shop direkt zu. Auch eine indirekte Ausgabe ist denkbar und einstellbar. So können beispielsweise Coupon-Codes auf Rechnungen oder Bestellbestätigungen ausgegeben werden, die dann im Onlineshop während des nächsten Bestellvorganges einlösbar sind.

Weiterhin sind auch gedruckte Flyer oder Gutscheine integrierbar, solange die Gutscheincodes eindeutig im System hinterlegt sind. Dadurch lassen sich auch cross-channel-Marketingkampagnen generieren und im Nachhinein hervorragend auswerten.

Kundenorientierte Landing Page(s)

Neben den reinen Marketingmaßnahmen führt besonders ein kundenorientiertes Erscheinungsbild zum Erfolg eines Magento Shops bei. Insbesondere beim Erstbesuch gilt dies. Der Kunde hat ein Produkt oder einen Kategorie in eine Suchmaschine eingegeben und Ihr Onlineshop wird als ein mögliches Ziel ausgegeben. 

Nun nützt es kaum, wenn der Kunde auf die allgemeine Seite geführt wird. Wenn er sich von hier aus durch die Navigation klicken oder nochmals eine Suche innerhalb des Webshops starten muss, haben Sie viele Kunden verloren, bevor der Artikel überhaupt angezeigt wird.

Anders ist dies mit kategorierten Landing Pages. Hier erreicht der Kunde direkt die Kategorie von Produkten, die er zuvor gesucht hat. Je genauer diese Kategorisierung hinterlegt ist, desto effizienter und zielführender dann die angezeigte Seite Ihres Shops. Das Magento Shop System lässt eine feine Filterung der Landing Pages nach Kategorien zu, es ist zwar zeitaufwändig, aber die erhöhten Konversionsraten werden diesen Aufwand wieder ausgleichen.

Variabel einteilbare Kundengruppen

Marketing im Onlinebereich variiert zwischen dem sprichwörtlichen Breitschwert, das ausnahmslose alle Nutzer trifft, und der Sezierklinge, bei der bestimmte Personen direkt angesprochen werden. Das Bündeln von Kunden in einer Gruppe liegt in der Mitte und ist quasi eine Art Degen.

Bestimmte Merkmale, wie Firmenzugehörigkeit, Beruf oder Geschlecht, lassen sich über die Kundenkonten abrufen. Ihnen als Onlineshop-Betreiber obliegt es nun, eine sinnvolle Bündelung zu statuieren. Diese Gruppen von Kunden können dann gezielt mit Rabatten oder Werbemeldungen bedient werden, da sie durch Ihre Charakteristik bestimmte Interessenschwerpunkte aufweisen.

Dabei ist es möglich, dass ein Kunde zu verschiedenen Gruppen gehört - dies muss kein Widerspruch sein, da zumeist unterschiedliche Produkte betroffen sind. Falls es aber doch Überschneidungen gibt, werden diese durch Einstellungen im Magento Shop System gestaffelt.

Vertikale Preisbindung

Die vertikale Preisbindung ist ein Mittel der Hersteller eines Produktes, den Preis für Ihre Produkte dauerhaft festzulegen. Diese Möglichkeit ist sehr restriktiv auszulegen, da sie dem eigentlichen Gedanken des Marktes nach einer selbständigen bzw. angebotsbestimmten Preisfestlegung zuwiderläuft und grundsätzlich unter das Kartellverbot fällt. 

Ausnahmen hingegen sind zulässig nach § 30 GWB für Zeitungen und Zeitschriften sowie gemäß § 28 Absatz 2 GWB für die Sortierung, Kennzeichnung oder Verpackung von landwirtschaftlichen Erzeugnissen. Für diese Sonderfälle gibt es eine Einstellungsmöglichkeit im Magento Shop.

cross-sell & up-sell als Marketinginstrument

Eine bewährte Marketingmaßnahme, auch abseits des Onlinevertriebs, ist die Suggerierung von Zusatzvorteilen beim Erwerb des Produktes bzw. noch mehr Vorteilen beim Erwerb eines höherwertigen Artikels.

Dabei sind cross-sells, also Querverkäufe, in etwa in diesselbe Kategorie zu setzen wie die verwandten Produkte. Dabei werden entweder Produkte mit angeboten, die das Angebot ergänzen und somit zu einem kompletteren Angebot machen oder es werden Produkte anderer Marken oder Ausfertigungen dargereicht, die dem Käufer den Ausstieg aus dem Entscheidungsprozess erschweren sollen. Frei nach dem Motto: Wenn er den nicht nimmt, nimmt er den hier!

Das Up-Selling hingegen setzt auf ein Mehr an Angebot zu einem höheren Preis. Wäre beispielsweise ein Kunde bereit einen kleinen Monitor zu kaufen, ist der Verkauf eines Breitbildfernsehers dann ein Up-Sell, da der Besteller deutlich mehr abnimmt, als er anfangs erklärt hat.

Die unterschiedlichen Marketinganstösse werden im Magento Shop System zumeist mit einem eigenen Anzeigebereich verwirklicht. Dort werden eben andere Produkte angezeigt, entweder nach dem up- oder dem cross-selling-Prinzip. Verwandte Produkte werden weniger genutzt, da die Sucheinstellungen im Shop immer genauer und effizienter werden.

Bundle Product als Marketinginstrument

Mit der wörtlichen Übersetzung von Bundle, das Bündel, ist die Bedeutung bestens umschrieben. Einzelne Artikel werden verbunden und in einem Verbund oder Set angeboten. Dadurch lassen sich verschiedene Effekte, wie Vergleiche zu den Einzelpreisen oder zusätzlichen Nutzungsmöglichkeiten, hervorragend darstellen und als Verkaufsargumente platzieren. Dadurch wird das Bundle quasi zur Ergänzung der Up- und Cross-Sells.

Die Verwirklichung von Bundles ist einfach. Im Admin-Bereich werden bei den Produkten nur entsprechende Einstellungen und Festlegungen getroffen. Die Bundle lassen sich auch beliebig wieder trennen, vorausgesetzt das Verkaufsversprechen im Newsletter, der Email oder in sonstiger Form hat nicht etwa eine zeitliche Grenze. Wenn doch, ist diese unbedingt einzuhalten.

Last Viewed Product als Marketinginstrument

Die zuletzt angeschauten Produkte vereinen Servicegedanken und Kauferinnerung. Anhand der aufgerufenen Seiten innerhalb der letzten Session werden entsprechende Vorschläge für Artikel angezeigt. Je länger der Kunde sich auf der Seite aufhält, desto umfangreicher wird auch die Datenmasse, auf diese Anzeige zurückgreifen kann.

Benutzt der Kunde sein Konto und loggt sich ein, greift das Magento Shop System auf die gesamte Historie zurück, sowohl der bestellten als auch der angesehenen Produkte. Durch die Anzeige der last viewed products wird zudem das Suchmaschinenranking des Shops verbessert, da bestimmte Artikel mehrfach auf der Seite erscheinen und entsprechend als wichtig wahrgenommen werden.

New Products als Marketinginstrument

Durch die Einstellung eines Artikels als neues Produkt des Magento Shops bewirbt das System, die entsprechende Konfiguration vorausgesetzt, den Neuling automatisch. So kann im Startbereich des Shops unter der Rubrik Neuheiten/News der Artikel genauso erscheinen wie im automatisch erstellten Newsletter. Auch bestimmte Rabattaktion sind mit dem Status der Neuheit koppelbar. 

Die notwendige Einstellung im Admin-Bereich kann schnell aktiviert und auch jederzeit wieder deaktiviert werden. Besonders interessant wird diese Funktion bei Saisonware, da diese zum einen nicht immer zu haben ist, und daher eben neu, wenn die Zeit ran ist. Zum anderen können Kontingente entsprechend schnell abverkauft werden, da es nur einen begrenzten Zeitrahmen gibt.

Permanenter Warenkorb

Der dauerhafte Warenkorb, oder auch permanent cart, umschreibt die dauerhafte Bereitstellung der Informationen zu allen Produkten, die der Kunde entweder gekauft oder in seinen Warenkorb gelegt hat. Dieses Marketinginstrument wirkt besonders bei Produkten, die immer wieder gekauft werden müssen, wie etwa Druckerpatronen oder Tierfutter. 

Die vorgegebenen Parameter sparen dem Kunden Zeit und Aufwand und werden zumeist als sehr angenehm empfunden. Der permanent cart wird im Admin-Bereich statuiert und kann variabel freigeschaltet werden. Somit wären auch Unterscheidungen zwischen Kundengruppen oder einzelnen Usern möglich.

Kostenloser Versand als Verkaufsmotor

Neben den Rabatten auf Produkte oder für bestimmte Kunden lassen sich auch anderweitig Angebotsvorteile einstellen. Die Einbindung von Versandkostennachlässen bis hin zum kostenlosen Versand ist dabei ein probates Mittel. Zumeist werden für die Versendung Grundkosten erhoben. Überschreitet der Bestellwert einen bestimmten Wert, kann der kostenfreie Versand angeboten werden.

Damit können die Kunden zu einem Mehrkauf angeregt werden, obwohl sie eigentlich nur eine geringere Summe im Auge hatten. Erweist sich die Kostenlosigkeit aber als Vorteil für den Kunden, da er möglicherweise mehr bekommt, wie für seine Bestellung mit Versandgebühren, ergeben sich enorme Kaufpotentiale.

Integration des Google Website Optimizer

Die Google Inc. betreibt neben diversen Internetdiensten auch den Website Optimizer. Dieses Programm führt Tests zu Inhalten und Aussehen von Webseiten durch. Dabei wird überprüft, ob es Optimierungsbedarf gibt. Bei einem Magento Shop können so zum Beispiel die Konversionsrate, Abverkauf oder etwa der Verlauf des Umsatzes in einem bestimmten Zeitraum ermittelt werden. Mehrere Ereignisse und Umsatzzahlen lassen sich jedoch nicht erfassen.

Durchgeführt werden die Tests entweder im A/B-Verfahren oder als Multivatiantentest. A/B bedeutet, dass zwei Varianten eines Onlineshops parallel laufen, um die Testergebnisse zu vergleichen. Am Sinnvollsten ist es dabei, wenn die Alternativen eine zufällige, gleich große Besucherzahl zugewiesen bekommen. Der Multivariantentest setzt mehr als zwei Varianten des Shops voraus - die Ergebnisse sind jedoch komplizierter zu erfassen, da die entsprechenden Teilbereiche genauer definiert werden müssen.

Im Magento Shop System ist der Optimizer als Teil von Google Analytics schon direkt implementiert. Nachteilig erweist sich aber, dass die kostenlose Ausführung nur bestimmte Funktionen freigeschaltet hat. Für das komplette Leistungsspektrum muss ein extra Vertrag mit Google Inc. abgeschlossen werden.

Umfragen - Entscheidungsbasis & Mitmacherlebnis

Die Umfrage gilt als Mischung aus Kundenmitbestimmung, der Klärung von ungenutzten Potentialen und Werbemaßnahme. Gerade letzteres lässt sich durch entsprechende Gutscheine erreichen. Beantwortet ein Kunde eine Umfrage vollständig, sind einlösbare Coupons hinterlegbar im Magento Shop System. Dadurch binden Sie als Betreiber den Kunden enger an Ihren Onlineshop, da er den Gutschein auch einlösen will. 

Die Wert der Coupons sind frei bestimmbar, liegen aber zumeist im Bereich 5 bis 15 Prozent des durchschnittlichen Warenkorbes. Damit wird der Umsatz und auch der Traffic im Webshop angekurbelt.

Marketingklassiker Newsletter

So alt wie der Onlineshop ist auch seine Plakatwand - der Newsletter. In ihm werden Angebote, Aktionen und ganze Kampagnen verwirklicht. Neben Neuheiten und Preisknallern trägt der Newsletter aber auch erheblich zur Kundenbindung bei. 

Genau diesen Gedanken treibt die moderne Technik in diesem Bereich voran. Es können mittlerweile personalisierbare, speziell auf bestimmte Kundengruppen zuschneidbare Newsletter herausgegeben werden. Durch die individueller Ansprache und die höhere Interessendeckung erfahren die Shops eine deutliche Steigerung von erneuten Bestellungen und dauerhaften Kunden.

Das Magento Shop System bietet die Möglichkeit, Newsletter zu integrieren und zu versenden. Deutlich besser und professioneller arbeitet Ihr Onlineshop aber, wenn Sie auf eine Extension eines Newsletterspezialisten, wie unserem Partnern cleverreach, zurückgreifen.

Andere Bereiche der Magento Features

Marketing und Promotion - dh. wie bringe ich einen Kunden dazu, die Produkte in meinem Shop anzuschauen und dann zu bestellen. Doch die reine Werbung und verbesserte Darstellung reicht da oft nicht aus, auch Flexibilität in der Darstellung, insbesondere auf Mobilgeräten, und optimierte Produktsuche im Magento Shop bilden das Rückgrat einer guten Ecommerce Strategie. Tiefergehende Erklärungen zu den anderen Bereichen finden Sie bei uns - klicken Sie sich einfach durch!