Usability & Marketing in Konfigurator vereint

Der Produktkonfigurator im Magento Shop steht für Individualität und Flexibilität. Er erfüllt aber unternehmensintern und auch aus Kundensicht verschiedenste andere Aufgaben. 

Fokus auf Usability - Konfigurieren leicht gemacht

Naturgemäß steht ein Konfigurator vor allem dafür, dass ein Kunde sein maßgeschneidertes Produkt schnell, einfach und übersichtlich zusammenstellen kann und geliefert bekommt. Genau diesem Konzept muss schon in der Planung Rechnung getragen werden.

Beispiel Produktkonfigurator Design - Produkt Briefkasten
(Ablauf eines Briefkasten Produktkonfigurators - www.sicher24.de)

Die Eigenschaften oder auch Attribute des jeweiligen Produktes müssen zuallererst zusammengetragen werden. Dabei reicht es nicht aus, nur die möglichen Auswahlkriterien zu sammeln. Vielmehr muss eine sinnvolle Reihenfolge bei der Auswahl statuiert sein. Nur eine logische Herangehensweise verringert Irritationen bei den späteren Nutzern.

Eckpunkte des Konfigurators festlegen

Mit der Festlegung der Eigenschaften geht auch die grafische Darstellung des Ganzen einher. So kann zum Einen komplett auf eine grafische Darstellung verzichtet werden, wenn es sich um die rein technische Zusammenstellung von Produktteilen handelt. So wäre es beispielsweise unsinnig, bei der Konfiguration eines PC unterschiedliche Platinen für die einzelnen Prozessoren bildlich in das Webdesign zu integrieren.

Grafische Darstellung muss Produkten entsprechen

Sind andererseits Aussehen und Design kaufentscheidend, steht und fällt das Projekt Produktkonfigurator mit einer entsprechenden Darstellung. Bei Fahrrädern, Möbeln oder Bekleidung muss jede Änderung in der Konfiguration seine Widerspiegelung im responsiven Webdesign finden.

 

Aufgaben des Konfigurators außerhalb der reinen Usability: 

  • Nutzergruppentrennung (Kunden, Vertrieb, Technik)
  • Klassifikation (Darstellung der Abhängigkeiten der einzelnen Produkteigenschaften)
  • Integration in unternehmensinterne Systeme (Optimierung der Abläufe in Wawi, ERP, CRM etc.)
  • Automatisierung von Geschäftsprozessen (sowohl bei der Auftragsgewinnung als auch bei Auftragserfüllung)
    • Auftragsgewinnung (Präzisierung der Produktspezifikationen, Optimierung der Angebotskalkulation nach Aufwand, Produktvisualisierung)
    • Auftragserfüllung (Sammlung aller relevanter Informationen, Fehlervermeidung, Zeitersparnis)
 

Mit einem detaillierten Konfigurator und einer hochauflösenden Darstellung des konfigurierten Produktes ist es aber nicht getan. Ihr Magento Shop muss nun die entsprechenden Daten an die internen Systeme übermitteln.

Vorkonfiguration spart Zeit - Effiziente Integration spart Geld

Je besser der Konfigurator in die Systemlandschaft des Unternehmens integriert ist, desto weniger Zeit und Geld müssen bei der Übermittlung, Zusammenstellung oder möglicherweise Produktion des Produktes aufgewendet werden. Vorher definierte Cluster und Bundle von Produkten, die die meisten der Eckpunkte des Konfigurators abdecken, sind hierbei extrem hilfreich und kostensparend. 

Deren Festlegung und Klassifizierung erfolgt im Magento System oder im Zusammenspiel von Shopsystem und Warenwirtschaft. Die Anbindung des Magento Shops an die internen Programme muss schon bei Beginn der Planungsphase im Auge behalten werden. Je effizienter die Anbindung funktioniert, desto besser greifen Programmierung und Nutzung ineinander. Und desto weniger Aufwand muss bei der Übertragung der Konfiguration intern aufgewendet werden. 

Perfekte Planung und Programmierung durch Agentur 

Hier können Sie auf unsere Erfahrung als Internetagentur mit vielen Projekten dieser Art zurückgreifen. Die Verknüpfung von Magento mit unternehmensinternen Programmen gehört genauso zu unserem Rüstzeug, wie die grafische Umsetzung des Konfigurators. Fragen Sie nach einem persönlichen Termin, unsere Agentur hilft Ihnen gern.