Post Modern - Komplettlösung eCommerce und Logistik Shop, Tracking, Vernetzung, Automatisierung - alles aus einer Hand

Fast 450.000 Briefe pro Tag und rd. eine halbe Million Paket im abgelaufenen Jahr – PostModern zählt zu den großen privaten Postdienstleistern in Deutschland. In Ostdeutschland ist das Unternehmen mit Sitz in Dresden unter den Top3.

1999 gegründet, vergrößert die Media Logistik GmbH derzeit Ihren Einflussbereich. Als Teil der Fiege Logistik Gruppe werden ständige Erweiterungen im Servicenetz geplant und umgesetzt. Mittlerweile rund 155 Mitarbeiter arbeiten gemeinsam mit den über 850 Servicepunkten dafür, dass jedes Paket pünktlich ankommt.

Onlinemarketing - Ganzheitliche Lösung bevorzugt

Businesscase Post Modern KEP-Komplett-Lösung

Derzeit ist der Paketversand ein rasant steigender Bereich bei Post Modern. Der Grund liegt eindeutig in dem enormen Zuwachs beim eCommerce. War früher das Gros der Pakete für den Business-Kunden bestimmt, ist heute schon jedes dritte Päckchen oder Paket an den Endverbraucher adressiert.

Post Modern stellt sich dieser Herausforderung und hat selbst einen nicht unwesentlichen Unternehmensvertrieb über das Internet. Das Unternehmen erweitert die Zustellbereich und auch die Zusammenarbeit mit dem Carrier DPD.

Das Problem: „Fremd“-Tracking

Doch hier stellt sich ein Problem – die meisten Kunden sind es gewohnt, über die Trackingnummer immer über den Ort und den Versandzustand ihrer Bestellung Bescheid zu wissen. Ein privater Postdienstleister steht nun am Scheideweg – zum einen kann er die Möglichkeiten von DHL oder DPD, je nach Logistikpartnerschaft, nutzen, verwässert damit aber seine Außendarstellung erheblich. Zum anderen konnte durch Rückübertragung der Bestände auf den Lastwagen und in den Servicestellen eine vage Standortbestimmung gewährleistet werden.

Mit diesem Problemfeld kam Post Modern Betreiber, die Media Logistik GmbH, auf unsere Agentur zu - entscheidende Frage: Wie können wir gegen die größeren Anbieter bestehen und unser Portfolio und unsere Leistungsfähigkeit ausbauen?

Neue Software braucht das Land!

Ein Ausweg wäre da eine Software, die nicht nur das Tracking Problem sondern auch andere Ansatzpunkte perfekt vereint und löst. Durch die Google-gestützte Software fairTRAC kann Post Modern sich nun zu den technischen Vorreitern in puncto Track & Trace zählen.

 

"Eigentlich kommt man gar nicht an Google Maps vorbei. Quasi jeder, der kein Navi hat, sucht erstmal hier. Und die Detailgenauigkeit der Karten ist genauso erstaunlich – warum also nicht gleich nutzen, hat sich unser Partner fairnet gedacht und für uns eine Integration erstellt.” erklärt Michael Ulbrich, Geschäftsführer der Media Logistik GmbH.

Da die Media Logistik GmbH kein eigenes Filialnetz hat, galt zu allererst die Dienstleistungspartner so darzustellen, so dass die Kunden schnell und auf kurzen Wegen zum nächste Annahme- oder Abholpunkt gelotst werden.

Das spart nicht nur Nerven beim Kunden, sondern dank der deutlich verbesserten Infrastrukturdarstellung auch Geld. Doch unsere Agentur hat hier noch ein wenig weiter gedacht! Warum nicht gleich ein Live-Tracking-System erarbeiten? Wieso bei einem Briefkastenfinder aufhören?

Sendungstracking für Pakete - kompatibel erweiterbar

Die großen Riesen, wie DPD oder DHL, bieten so etwas, doch im privaten Sektor ist das absolutes Neuland. Die Position des Paketes, ob nun im Verteilzentrum des Versandpartners DPD, dem Zustellfahrzeug oder auch der Partnerfiliale wird exakt auf der Karte wiedergeben. Inklusive Zustellprognose und Umleitungsfunktion kann vor allem der Kunde einen perfekten Zustellzeitpunkt und -ort festlegen.

Doch unsere Lösung hat einen weiteren Vorteil, diesmal direkt für die Logistiker von PostModern. Sämtliche Daten, auch die Abhol- und Verweildauern werden erfasst und können zur internen Optimierung einfach und sinnhaft aufbereitet werden.

Beste Performance auch bei Versandzunahme

Volle Integration heißt hier das Zauberwort. Und das ist bei einer halben Million Päckchen auch eine wirklich optimale Lösung. Die Paketzahlen steigen jährlich im zweistellen Prozentbereich und nur mit einer kompletten Einbindung aller Informationsflüsse kann ein reibungsloser Workflow gewährleistet werden. Dazu zählen die Anbindungen zur Warenwirtschaft, Buchhaltung und natürlich der Distribution.

Insbesondere die Integration der Kunden-Disposition zieht einen enormen Zuwachs an Kundenfreundlichkeit und Usability nach sich. Die Visualisierung tut ihr Übriges, um auch das hochmoderne Firmenimage zu tragen.

Einige Funktionen für Kunden des privaten Postdienstleisters

Software - der Erfolg in Zahlen

Die Integration der einzelnen Frontend Software Komponenten führte zu einem deutlichen Anstieg bei den Paketanfragen - Steigerung seit Launch: ca. 105 Prozent (30 Prozent im letzten Jahr). Die Erweiterung auf Einschreiben lässt auch in diesem Sektor deutliche Zuwachsraten erkennen!

Die Kundenzufriedenheit über den Service liegt bei Befragungen, unter besonderer Betrachtung des Onlinevertriebs, bei 91 von 100 Punkten. Die Visualisierung des Partner- und Filialnetzwerkes hilft den Außendienstmitarbeitern bei der Vermarktung der Leistungen.

 

“Das Feedback unserer Kunden gibt uns ein gutes Gefühl. Beinahe überrascht zeigen sich vor allem die eingefleischten Kunden des Marktriesen DHL. Dass es so schnell und einfach zu handhaben ist, bringt uns beste Kritiken und zunehmende Paketversendungen.“, so Michael Ulbrich, Geschäftsführer der Media Logistik

 

Der E-Commerce Sektor hat einen enormen Zuwachs, 45 Prozent des Porto wird online bestellt, die bereitgestellten Labels sind ebenfalls hervorragend angenommen. Die Verweildauer auf der Seite liegt bei einer Minute - das spricht für eine hervorragende Struktur, insbesondere bei einer niedrigen Abbruchrate von nur 38 Prozent.

Die Einbindung in die Systemlandschaft des Logistikunternehmens erweist sich als entscheidender Pluspunkt. Mit Anbindung an Carrier DPD, eigener Warenwirtschaft und dem Distributionscenter ist eine satte Kosteneinsparung erfolgt.

Magento Agentur wird zum Software Systemhaus

Die Entwicklung hat auch bei unserer Agentur zu einem Umdenken geführt. Das Entwickler Team hat aus den einzelnen Lösungen ein komplettes Netzwerk erstellt, das in seiner Gesamtheit beinahe jeden Prozess innerhalb des Anbieters und gegenüber seinen Kunden darstellen, kommunizieren und verarbeiten kann.

Doch diese Evolution bleibt nicht stehen - derzeit tüfteln wir gemeinsam mit Post Modern an einer ganzheitlichen Darstellung sämtlicher Unternehmensaktionen. Damit würde die Media Logistik GmbH endgültig zum absoluten Vorreiter in Sachen Onlinetechnologie und vernetzter Logistik werden, nicht nur im privaten Dienstleistungssektor.

Andere Business-Cases