Onlinevermarktung auf Plattform oder Portal

Portal im e-Commerce

Die Nutzung von Portal und Plattform war bis vor einigen Jahren auf die reine Integration von Informationen in bestimmte Abläufe beschränkt – Das Integrationsportal als Diener der Applikationen der Nutzer. Auf dieser Basis entwickelten sich auch die Bigplayer des Business: SAP, Oracle und Websphere.

Die reine Integration erwies sich aber bei der zunehmenden globalen Zusammenarbeit von Unternehmen und Unternehmensteilen als unzureichend. Daher erweiterte sich der Onlinebegriff um die sogenannten Wissensmanagementportale.

Dabei werden die Informationen nicht nur für eine bestimmte Applikation zur Verfügung gestellt sondern werden verteilt und zwischen den Nutzern ausgetauscht. Der dadurch entstehende workflow spart Geld und Zeit.

Kunden- und Lieferantenportal als Onlinevermarktungskanal

Durch die Entkopplung der internen Prozesse in gruppen- und zielbestimmte Bereiche sowie deren Einflusssphären (intern, extern) sind beispielsweise unterschiedliche Gruppen von Kunden individuell einbindbar. Großkunden, reine Geschäftskunden, Privatkunden sogar einzelne Firmen werden so ganz spezifisch in die Unternehmensabläufe eingebunden. Und dies zählt auch und vor allem bei den Geschäften im e-Commerce.

Über die Portale werden ganze Vertriebs- und Einkaufplattformen bedient. Entsprechend der vereinbarten Modalitäten können Käufe, Verkäufe und Rabatte konsequent und extrem zeitnah umgesetzt werden.

Portal verbessert Kundenkommunikation

Zudem läuft die Kommunikation zwischen den Geschäftspartnern auf einer sehr speziellen und individuellen Ebene. Daneben bietet die Portaltechnologie weitere Vorteile, wie etwa die Vereinheitlichung der Bedienung, was wiederum den Schulungsaufwand stark herabsetzt. Die einheitliche Datenbasis verringert Mißverständnisse und unterschiedliche Wissenstände.

Arten des e-Commerce Portal

 

Die dadurch entstehende hohe Transparenz und Effizienz der Vorgänge zählt zu den absoluten Pluspunkten der Anwendung von Plattformen und Portalen im e-Commerce.

Planung & Strategie entscheiden Portal Erfolg

Bei allem Lobgesang sollte auch der hohe Anfangsaufwand nicht verschwiegen werden. Egal ob die Firma in München, Hamburg oder Dresden sitzt – der Datentransfer von bestehenden Applikationen in ein Portal gilt als die schwerste Aufgabe, neben der strukturierten Vorplanung des Projektes. Auch das Zusammenspiel von Applikation am Rechner des Nutzers und der Datenstruktur des Portals im Hintergrund erweist sich oft als Stolperstein bei einem Portalprojekt.

Durch unsere langjährige Erfahrung mit genau diesen Aufgaben und Problemen sind wir geschult in der optimalen Umsetzung eines Portals. Dabei setzen wir direkt im Planungsablauf an, um schon hier die Schwierigkeiten aufzuzeigen und dadurch nicht nur die Qualität sondern auch die Umsetzungsgeschwindigkeit des Projektes erheblich positiv zu beeinflussen. Nutzen Sie unser Wissen für Ihr Portal, fragen Sie nach einem persönlichen Termin.