Managen Sie den Portal Content

Neben aller Bedienfreundlichkeit und Designarbeit darf der wichtigste Aspekt für die spätere Nutzung nicht übersehen werden. Das Content Management, also die Verwaltung des in der Datenbank enthaltenen Wissens sowie dessen Darstellung im Portal oder der Plattform gehört zu den fundamentalen Funktionen.

"Plattform erstellen" bedarf eines CMS

Softwaregestützte Lösungen werden hier normalerweise bevorzugt eingesetzt, da es eine Reihe von fertigen und flexibel einsetzbaren CM-Softwareprogrammen gibt. Zu Ihnen zählen beispielsweise Typo3, Contao, wordpress, Joomla oder Drupal. Eines ist all diesen Lösungen gemein, sie agieren rein aus dem Backend heraus – verursachen jedoch Veränderungen im Frontend. 

Grundlage für die Management Funktion ist dabei die Verbindung von Eingabemaske im CMS auf der einen Seite und der Verwirklichung der Eingabe mittels Layout und entsprechenden Templates im Frontend andererseits. Dabei bleibt es frei, welcher Art von Format die eingegebenen Daten entsprechen, ob es sich um Bilder, Text oder Links handelt. Innerhalb des CMS gibt es dafür Container, die dann den Inhalt im Portal darstellen.

 

Die Planung der entsprechenden Templates und Module hat einen entscheidenden Vorteil. Je nach Bedarfslage kann ein Modul oder eine Template-Verwirklichung nachträglich eingefügt werden. Dadurch kann das Portal kontinuierlich weiterentwickelt und auf den realen Anwendungszweck hin optimiert werden.

Die Planung der entsprechenden Templates und Module hat einen entscheidenden Vorteil. Je nach Bedarfslage kann ein Modul oder ein Template-Verwirklichung nachträglich eingefügt werden. Dadurch kann das Portal kontinuierlich weiterentwickelt und auf den realen Anwendungszweck hin optimiert werden.

Portalfunktion Content Management

Vereinheitlichung der Ausgabedaten

Für den Betrieb eines CMS gibt es eine andere Portal Funktion, die sehr entscheidend auf den Ablauf einwirkt. Bei der Administration werden die Rollen innerhalb des Systems vergeben, unter anderem auch diejenigen, die den Status eines Autors von Inhalten im CMS beziehungsweise eines Administrators im CMS ausfüllen. Erst durch die sinnvolle Zuweisung der Rechte wird ein Durcheinander und späteres Chaos auf dem Portal vermieden. 

CMS-Rollenverteilung gegen Chaos im Frontend

Wie schon im Bereich von Integration, workflow und Designplanung muss schon frühzeitig eine umfangreiche und sinnvolle Content Management Strategie erstellt werden. Normalerweise entscheidet diese darüber, wie effizient das System die Nutzer informieren kann und wie schnell ein Nutzer an die gesuchten Informationen gelangt.

Bei der Strukturierung müssen Sie insbesondere auf die unternehmensinternen Informationsflüsse Rücksicht nehmen, da diese den normalen Ablauf widerspiegeln. Gleiches gilt bei den Beziehungen zu externen Unternehmen oder Partnern oder Kunden. Damit Sie keine Klippen übersehen, fragen Sie einfach unsere Unterstützung an, wir helfen gern und sehen mit unseren langjährigen Erfahrung oft schnelle und einfache Lösungen.