Zielsetzung einer Softwareanbindung

Schnelle Abläufe – weniger Kosten

Grundsätzlich geht es nur um das Geld verdienen. Dabei heißt es aber nicht nur, Umsätze zu generieren sondern vor allem auch Kosten zu optimieren. Je reibungsloser der Ablauf intern, desto geringer die Höhe von Zusatzkosten für den Onlinevertriebsweg. Entscheidend für den Erfolg der Integrations- und Anbindungsmaßnahmen ist die vorherige detaillierte Zielplanung.

Die entscheidenden Fragen sind: Welche Programme will ich, welche kann ich einbinden?

Zielplanung für Softwareanbindung

Die Spannbreite reicht hier von einem einfachen Officeprogramm bis hin zu hochkomplexer ERP-Software. Für die meisten Unternehmer sind dabei aber die Warenwirtschaftssysteme entscheidend, da die Verarbeitung der Bestellung in Verbindung mit Lagerung, Versendung und Rücknahme den Löwenanteil am Betrieb des zukünftigen oder existierenden Onlineshops ausmachen.

Ebenfalls nicht außer Acht zu lassen ist die Anbindung von verschiedenen, branchenspezifischen Endgeräten. Vor allem bei einem neben dem Shop vorhandenen Ladengeschäft müssen Kassen, Scanner oder Waagen integriert werden, da ansonsten der Bestand für den Shop schlecht oder gar nicht zu ermitteln ist.

Unternehmensspezifische Lösungen sind Trumpf

Dabei entscheidet die Intensität der notwendigen Verbindung zwischen Onlineshop und Unternehmenssoftware sehr stark über Aufwand, Kosten und Zeit dieses Projektteils. Leitsatz bei der Untersuchung ist die notwendige oder geplante Eigenständigkeit des Onlineshops im Verhältnis zum Unternehmen. Je niedriger die Kopplung desto eigenständiger.

Entsprechend der Stärke der Kopplung lassen sich folgende Arten der Anbindungsintensität unterscheiden:

Inhaltskopplung (Content Coupling) 

Der Shop setzt vorhandene Programme eins zu eins um und benutzt auch deren Interface. Die Kopplungsstärke ist sehr hoch. Diese Art sollte bei einem Onlineshop, bedingt durch das sehr schlechte Design innerbetrieblicher Software, definitiv vermieden werden.

Bereichskopplung (Common Coupling) 

Hier nutzen Shop und Unternehmenssoftware gemeinsame globale Daten. Dies scheitert im Shopbereich zumeist an der unterschiedlichen Datenstruktur im Verhältnis zur internen Software, wäre aber die Idealform für eine Echtzeitsynchronisation.

Extern-Daten-Kopplung (External Coupling)

Shop und Unternehmenssoftware kommunizieren über einen extern vorgegebenen Mechanismus. Es handelt sich zumeist um Exportdateiformate, also Dateien mit einem vorgegebenen Aufbau, die beide Seiten nutzen können. Hierbei handelt es sich um die gängigste Variante der Softwareanbindung im Shopbereich, zumeist werden XML oder CSV-Dateien verwendet.

Kontrollkopplung (Control Coupling)

Im Verhältnis von Shop und Unternehmenssoftware steuert der eine den anderen Bereich. So wird bei einer Bestellung beispielsweise die Produktion informiert. Diese Art der Umsetzung einer Anbindung bedarf einer sehr strukturierten Durchsetzung, da die entsprechenden Parameter einzeln festgestellt werden müssen und deren Folgen innerhalb des Unternehmens detailliert erfasst werden sollten. Normalerweise kommt die Kontrollkopplung eher selten im Onlineshopbereich vor.

Datenstrukturkopplung (Stamp Coupling) / Datenkopplung (Data Coupling)

Die Kommunikation läuft hier über eine komplexe Datenmatrix, die nur in Ausnahmefällen komplett genutzt wird. Normalerweise verwenden die Systeme nur einen Teil, den sogenannten Hauptteil. Da eine sehr genaue Anpassung auf beiden Seiten des Systems notwendig ist, findet die Datenstrukturkopplung selten Anwendung bei einem Onlineprojekt. Die Datenkopplung nutzt die Kommunikation über Elementardaten und grundlegende Parameter. Für sie gilt das gleiche, wie für die Datenstrukturkopplung.

Schnittstelle Fair-Bridge – universell und schnell

Haben Sie Ihren Bedarf ermittelt, sind nun die jeweiligen Bereiche auf Ihre Tauglichkeit zur Anbindung abzuklopfen. Dies kann sich in einzelnen Fällen als unmöglich erweisen, es sei denn, Sie vertrauen dem Magento-Shopsystem und unserer universalen Schnittstelle fair-Bridge. Welche Leistungsparameter für eine ERP-Software, ein Warenwirtschaftssystem oder die Endgeräteanbindung notwendig sind, obliegt der eingehenden Prüfung durch Sie und uns. Falls Sie eine umfassende Beratung für die Planung einer Softwareanbindung benötigen, fragen Sie einfach bei uns an.