Risikomanagement

Risiken kennen – Risiken minimieren

Ihr Onlineshop-Projekt ist schon der Sache nach risikobehaftet. Um einen wirtschaftlichen Erfolg zu generieren, müssen Sie investieren und das Geld und die Zeit können am Ende naturgemäß auch umsonst gewesen sein. Entscheidend für eine Vermeidung dieses Szenarios ist die vorausschauende Steuerung von Risiken.

Begrifflich stellt ein Risiko eine ungeplante, negative Planabweichung dar. Aber nicht jedes Risiko ist gleich existenzgefährdend. Entsprechend sinnvoll erscheint es, die Gefahren zu werten und einzuordnen.

Risikoeinordnungsfaktoren:

  • Eintrittswahrscheinlichkeit bei normalen Planfortschritt

  • Auswirkung des Eintritts auf das Gesamtprojekt und/oder wichtige Teile davon

Dabei gilt: Je größer die Wahrscheinlichkeit und je höher die Schwere der Folgen desto größer ist das Risiko an sich! Zur Abbildung werden üblicherweise Skalen von eins für geringes Risiko bis hin zu zehn für den schlimmsten Fall verwendet.

Analysieren Sie ihre Risiken

Damit Maßnahmen entwickeln können, um die Gefahren für Ihr Projekt zu minimieren, heißt es, die Risiken zu analysieren. Identifizieren Sie das Risiko, finden Sie seine Ursachen und ermitteln Sie die Wahrscheinlichkeit der Risikoverwirklichung. Danach beantworten Sie die Frage nach der Auswirkung auf das Projekt.

Für die Identifizierung gibt es zwei Ansätze. Zum einen gehen Sie personenbezogen vor. Prüfen Sie die Tätigkeiten der einzelnen Mitwirkenden und die Folgen von deren Versagen oder teilweiser Nichtleistung. Zum 

Analyse der Projektrisiken

anderen lassen sich auch verschiedene Aufgabenpunkte nach möglichen Problemen durchkämmen. Hier lautet die zentrale Frage ebenfalls: Was kann schief gehen?

Prävention & Korrektur

Etwaige Risiken werden nun entweder vorausschauend behoben oder nachträglich korrigiert oder eingedämmt. Prävention erfolgt etwa durch die Wahl des optimalsten Shopsystems. Magento bietet beispielsweise eine Unzahl von Modulen, die anfangs nicht erkannte Funktionslücken problemfrei und schnell schließen. Korrekturen hingegen bilden sowieso einen großen Teil der Optimierungsphase nach der Inbetriebnahme des Shops. Marketingmaßnahmen oder Funktionsanpassungen seien hier nur exemplarisch genannt.

Falls Sie noch ein paar Augen mehr für Ihr Risikomanagement benötigen oder gleich einen professionelle Analyse bevorzugen, fragen Sie bei uns einfach nach einer Beratung – wir nehmen uns gern für Sie Zeit!